Lehrgangsmaterialein zum Certified Financial Modeler

Financial Modeling ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere im Finanzbereich. In den Lehrgangsgebühren sind folgende Lehrmaterialien enthalten:

  • Das Lehrgangsbuch „Financial Modeling“ als Ebook
  • Die Modelle zum Lehrgangsbuch „Financial Modeling“
  • Die Certified Financial Modeler Toolbox mit mehr als 2.000 Testfragen

Das Lehrgangsbuch „Financial Modeling“ zeigt Ihnen, wie in der Finanzpraxis die wichtigsten Aufgaben mit Excel- und VBA professionell gelöst werden. Die Excel-Modelle zum Buch enthalten alle Berechnungen. Das Lehrgangsbuch „Financial Modeling“ ist das erste deutschsprachige Werk zu diesem Thema. Der Inhalt dieses Buchs ist die Grundlage für die Ausbildung zum Certified Financial Modeler. Die Certified Financial Modeler Toolbox umfasst mehr als 2.000 Testfragen. Zusammen mit dem Lehrgangsbuch und den Fallstudien ermöglicht Ihnen die Certified Financial Modeler Toolbox eine optimale Prüfungsvorbereitung. Die Certified Financial Modeler Toolbox gibt Ihnen einen guten Überblick darüber, wie Fragen in der Certified Financial Modeler Prüfung gestellt werden könnten.

Ziele

Ziele

Ziel dieses Buchs ist es, Manager, Finanzexperten, Berufseinsteiger und Studierende gezielt im Bereich Financial Modeling auszubilden. Financial Modeling ist eine Kompetenz, die heute beim Berufseinstieg von jedem Absolventen verlangt wird. Ferner ermöglichen Financial Modeling Kenntnisse verbesserte Karrierechancen für Finanzexperten. Das Buch mit allen Excel-Modellen in Form eines Lehrgangs ist für die Lehre an Universitäten und Hochschulen geeignet, lässt sich aber auch für Inhouse-Schulungen in Unternehmen einsetzen. Das Buch ist didaktisch so aufgebaut, dass Financial Modeling Kenntnisse zusätzlich auch im Selbststudium angeeignet werden können. Das erfolgreiche Studium und Training im Bereich Financial Modeling kann durch den Titel „Certified Financial Modeler©“ nachgewiesen werden. Die Prüfungen hierzu werden zentral vom Deutschen Institut für Corporate Finance (DICF) abgenommen.

Wählen Sie aus:

Kurzbeschreibung

Kurzbeschreibung

Einleitung

Im Mittelpunkt des Financial Modelings stehen zehn Fragen. Interessierte finden in den beiden Workshops Excel und VBA sowie in den Modulen Financial Modeling Standards, Model Review, Investition und Finanzierung, Corporate Finance, Portfoliomanagement und Derivate Antworten auf die aufgeführten Fragen – als Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Certified Financial Modelers.

1. Wie können Manager sicherstellen, dass nicht schon die Entscheidungsvorlage fehlerbehaftet ist und somit falsche Entscheidungen getroffen werden?

Das vorliegende Buch ist das erste deutschsprachige zum Thema Financial Modeling und verbindet Profi-Wissen in den wichtigsten Finanzgebieten mit fundierten EDV-Kenntnissen in Microsoft Excel und Microsoft Visual Basics for Applications (VBA). Dadurch ist es möglich, die Inhalte des Finance optimal zur Lösung gegebener Fragestellungen einzusetzen und Fehler zu minimieren. Die Anwender können also für eigene Fragen systematisch Excel-Lösungen entwickeln.

2. Wie lassen sich praktische Fragestellungen klar und strukturiert

modellieren?

In den Financial Modeling Standards möchten wir Ihnen die Grundlagen des Financial Modeling erläutern. Hinter Financial Modeling steht eine Grundphilosophie, die Ihr zukünftiges Arbeiten nachhaltig verändern wird. Sie können alle Modelle so aufbauen, dass ein hohes Maß an Effizienz und Transparenz Ihre tägliche Arbeit erleichtern wird. Da Financial Modeling permanentes Anwenden und Verbessern bedeutet, starten wir mit einem Workshop, in dem die grundlegende Arbeitsweise des Financial Modeling anhand der Lösung einer Investitionsentscheidung mit MS Excel aufgezeigt wird. Eine hohe Qualität des Financial Models ist der Anspruch des Financial Modelers. Wir zeigen Ihnen, wie Sie im Rahmen des Model Review Ihr Modell prüfen und die Qualität sicherstellen können.

3. Wie kann mithilfe von Makros modelliert werden?

Der Workshop Financial Modeling mit VBA programmieren, befasst sich in einer ersten Einführung mit der Programmierung von Makros. Mit ihrer Hilfe werden die Arbeiten aller Office-Applikationen effizienter ausgeführt. Lösungen können standardisiert werden, die mit den Standard-Microsoft-Programmen nicht oder nur mit großem Aufwand möglich wären. VBA-Kenntnisse können nicht über ein reines Literaturstudium erworben werden, sondern entwickeln sich durch permanentes Arbeiten mit VBA, Ausprobieren und Verbessern. Es gilt die Devise Learning by Doing. Financial-Modeling-Profis weisen stets profunde Kenntnisse in VBA auf und sind in der Lage, eigene Lösungswege zu programmieren. Sind VBA-Kenntnisse zwingend notwendig für Financial Modeling? Unseres Erachtens nicht unbedingt, da Microsoft Excel mittlerweile Lösungen für fast alle Fragestellungen anbietet. Mit VBA-Kenntnissen kann man sich das Leben jedoch deutlich einfacher gestalten und eigene Oberflächen und Lösungswege entwickeln, die ein individualisiertes und effizientes Arbeiten ermöglichen. Es soll an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, dass der Einsatz von VBA-Lösungen in der Praxis zu Black-Box-Lösungen, d. h. zu Modellen führt, die von Dritten ohne VBA-Kenntnisse kaum nachvollzogen werden können. Beinhalten solche Modelle Programmierungsfehler, so ist es überaus schwierig, diese zu identifizieren und zu beheben.

4. Wie kann Financial Modeling in der Finanzierungspraxis eingesetzt werden?

Die Grundlagen des Financial Modeling werden in den Modulen für die Kernaufgabengebiete des modernen Finance

  • Investition und Finanzierung,

  • Corporate Finance,

  • Portfolio Management und

  • Derivate

angewendet. Dabei wird nicht rudimentäres Lehrbuchwissen vermittelt, sondern Techniken und Vorgehensweisen, wie sie von Profis in den einzelnen Fachgebieten in der Praxis eingesetzt werden. Die Symbiose von profunden Excel-/VBA-Kenntnissen mit professionellem Finance-Wissen ist es, was wir unter Financial Modeling verstehen. Unser Motto ist die Verbindung von Wissenschaft und Praxis. Das Autorenteam besteht dementsprechend aus Praktikern aus den Bereichen Finanzmanagement, Corporate Finance, Portfoliomanagement und Derivate sowie aus Wissenschaftlern, die sich auf diese Bereiche spezialisiert haben.

5. Wie erstelle ich Finanzmodelle in Investition und Finanzierung?

Im Kapitel Investition und Finanzierung werden die grundlegenden Investitionsmodelle und Finanzierungsmodelle besprochen. Sie stellen die Grundlage für die darauf folgenden Finance-Themen Corporate Finance, Portfolio Management und Derivate dar. Im Excel Workshop wurde bereits anhand der Kapitalwertmethode dargelegt, welche Möglichkeiten Excel im Financial Modeling bietet. In diesem Kapitel wird die Kapitalwertmethode durch weitere Verfahren der statischen und dynamischen Investitionsrechnung ergänzt.

Gute Finanzierungsentscheidungen erfordern zunächst eine Analyse der Gewinn- und Verlustrechnung, der Bilanz und der Kapitalflussrechnung. Dies erfolgt im Rahmen der Kennzahlenanalyse. Im Rahmen der Finanzierung werden Instrumente der Innen- und der Außenfinanzierung unterschieden. Das zentrale Element der Innenfinanzierung ist die Finanzierung aus dem Cashflow. Bei der Außenfinanzierung werden die Instrumente der Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierung modelliert.

6. Wie erstelle ich Finanzmodelle im Corporate Finance?

Im Kapitel Corporate Finance konzentrieren wir uns auf Fragestellungen der Unternehmensplanung und Unternehmensbewertung, die den Kern aller Corporate-Finance-Transaktionen darstellen. Da Unternehmensbewertung eine spezielle investitionstheoretische Fragestellung ist, besteht zwischen diesem Kapitel und dem Excel Workshop, dem VBA Workshop und dem Kapitel Investition und Finanzierung eine enge Beziehung.

Die Umsetzung von Unternehmensbewertungskenntnissen im Financial Modeling bietet den großen Vorteil, die komplexen Zusammenhänge zwischen Planung, Cashflow-Ermittlung, Kapitalkostenermittlung und abschließender Bewertung systematisch zu erfassen und zu verstehen. Bei der Unternehmensbewertung wird zur Ermittlung der Kapitalkosten die moderne Portfoliotheorie eingesetzt. Dies stellt die Verbindung zum Modul Portfoliomanagement dar.

7. Wie erstelle ich Finanzmodelle im Portfoliomanagement?

Das Portfoliomanagement beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie Geld angelegt werden kann. Unter Asset-Management-Gesichtspunkten ist dabei zentral, welche Rendite bei welchem Risiko das zu bildende Portfolio erzielt und wie sich diese beiden Größen messen lassen. Anschließend wird dargestellt, wie sich Portfolios im Rahmen des aktiven und passiven Portfolio Managements optimieren lassen. Dabei wird auf die allgemein in der Praxis vorherrschenden Kapitalmarktmodelle zurückgegriffen.

8. Wie erstelle ich Finanzmodelle im Bereich Derivate?

Im Kapitel Derivate wird die Bewertung von Optionen und Futures erläutert. Derivate sind für viele Finance-Studierende und -Praktiker ein Buch mit sieben Siegeln, sodass sie oftmals einer kleinen Gruppe von Experten vorbehalten bleiben. Unseres Erachtens liegt es daran, dass Derivate-Wissen nicht transparent vermittelt wird. Im Financial Modeling wird aufgezeigt, wie die Bewertung von Optionen und Futures erfolgt, welche Input-Faktoren notwendig werden und welcher Algorithmus hinter der Berechnung steht. Hat man die Bewertung von Derivaten im Financial Modeling einmal nachvollzogen, wird deutlich, dass sich dahinter ein ähnlicher Vorgang wie bei der Bewertung von Unternehmen verbirgt und Fragen des Risikos ähnlich wie im Portfoliomanagement behandelt werden.

9. Wer benötigt vertiefte Kenntnisse im Financial Modeling?

Alle Absolventen und Praktiker im Finance-Bereich sollten über fundierte Financial-Modeling-Kenntnisse verfügen. Die Erfahrung zeigt aber, dass viele Finanzexperten keine oder nur rudimentäre Financial-Modeling-Fertigkeiten besitzen.

Auf der anderen Seite suchen Banken, Finanzdienstleister, aber auch Unternehmen für ihre Finanz- und Controlling-Abteilungen händeringend Personen mit vertieften Excel- und VBA-Kenntnissen, die in der Lage sind, die Fragestellungen der Praxis zu modellieren. Somit sind Financial-Modeling-Kenntnisse eine Kompetenz, die beste Berufseinstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten bietet.

10. Wie kann ich Financial-Modeling-Kenntnisse nachweisen?

Wer dieses Buch durchgearbeitet und verstanden hat, verfügt über sehr gute Kenntnisse im Bereich Financial Modeling. Damit Sie die Qualifikation nachweisen können, bieten wir eine Prüfung an, deren Bestehen es Ihnen erlaubt, den Titel „Certified Financial Modeler“ zu führen. Das vorliegende Buch dient als Lehrmaterial für den Certified Financial Modeler- Lehrgang. Teilenehmer des Zertifikatslehrgangs zum Certified Financial Modeler erhalten Übungsaufgaben mit Lösungen, die analog zu diesem Buch gegliedert sind und die Zusammenhänge der einzelnen Aspekte aller acht Teile kurz und prägnant transparent machen.

Die Prüfung zum Certified Financial Modeler wird exklusiv vom Deutschen Institut für Corporate Finance (German Institute of Corporate Finance - GICF) angeboten und durchgeführt. Nähere Informationen zum Certified Financial Modeler und zur Anmeldung finden Sie unter www.certified-financial-modeler.de. Nun wünschen wir Ihnen eine interessante Lektüre und freuen uns über Anregungen und Kommentare unter info‎@ätdicf‎.‎de.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Teil I Financial‑Modeling‑Standards

Teil II Model Review

Teil III Workshop Excel: Von der realen Welt zum Financial Model

Teil IV VBA

Teil V Investition und Finanzierung

Teil VI Corporate Finance

Teil VII Portfoliomanagement

Teil VIII Derivate

Leseprobe

Leseprobe

Verschaffen Sie sich mit der Leseprobe einen Überblick über das Angebot.

Buch bestellen

Excel zum Buch

Excel zum Buch

 

Buch: Financial Modeling